Wochenbett Begleitung

Der Zauber des Neuanfangs

Das Wochenbett ist eine ganz besondere Zeit, in der ganz viel passiert: Zum einen kommst du nun nach und nach in deiner neuen Rolle und in deinem neuen Lebensabschnitt an, zum anderen kannst du endlich dein Baby kennen lernen, und dich dem Stillen und dem Umsorgens hingeben. Hinzu kommt auch, dass dein Körper sich nun von den Anstrengungen der Geburt erholt und dich in den Fluss bringt – dem Wochenfluss, als auch dem Milchfluss.

Diese acht Wochen sind für dich und dein Kind gedacht, und ganz besonders in den ersten Wochen, sollten wenig körperliche Anstrengungen statt finden. Ab wann und wie du dich belasten darfst, wird deine Nachsorge-Hebamme mit dir besprechen und kommt ganz auf deinen körperlichen Zustand an.

Leider ist es uns heute kaum noch möglich, sich diese acht Wochen wirklich Zeit für sich zu nehmen, um zu heilen und um sich ausgiebig kennen zu lernen. Der Alltagsdruck wächst und macht es nicht gerade leicht, sich wirklich aus zu ruhen, auch wenn man es vielleicht möchte – außer, man hat eine Doula, die Freiräume schafft, dich versorgt und unterstützt.

Das erwartet dich bei einer Wochenbett-Begleitung:

In der Schwangerschaft

Da wir nicht immer die familiäre Unterstützung in unseren Familien haben, die wir brauchen (z.b. weil die Familie weiter weg wohnt) ist es um so wichtiger, eine liebevolle wärmende und nährende Unterstützung an deiner Seite zu haben – gerade in den ersten Wochen.

Die Wochenbettbegleitung kannst du zusätzlich zu deiner Geburtsbegleitung, als auch separat beanspruchen.

Bei einem (separatem) Treffen in der Schwangerschaft besprechen wir deine Wünsche und Bedürfnisse, schauen uns die vorhandenen Ressourcen an, und finden individuelle Lösungen für dich und deine Familie.

Mother Support

Deine Versorgung im Wochenbett

Für eine Woche (5 Tage) komme ich Vormittags zwischen 9.00Uhr und 11.30 Uhr komme ich werktags für zwei Stunden zu dir nach Hause.  In dieser Zeit biete ich dir emotionale Unterstützung, Gespräche und Tipps und Tricks zum Alltag mit deinem Baby an und versorge dich und deine Familie mit wärmenden Mahlzeiten, gesunden Snacks und Tee.

Stell dir vor, du dürftest dich neben dein schlafendes Baby legen und dich einfach nur aus ruhen.

Mother Sealing

Die Geburt abschließen

Während der Schwangerschaft geht es stehts darum, sich zu öffnen – für die Geburt und dein Kind. In der Sealing-Zeremonie schließen wir rituell diese emotionale Öffnung und bringen die Schwangerschaft und Geburt zu einem Abschluss. Diese Zeremonie ist wunderbar, um mit der Geburt Frieden zu schließen und ein Stück davon los zu lassen. Sie kann ab dem 40 Tag postpartum, und zu jedem Zeitpunkt danach durchgeführt werden.

Das erwartet dich:

  • Witnessing Birth – deine Geburtsgeschichte
  • Tee Ritual und Intention setzte
  • Emotionen loslassen
  • Fußbad (oder Vollbad) mit anschließender Öl Einreibung
  • Sealing Zeremonie (closing the bones)
  • Abschluss Ritual

Bitte stell sicher, dass jemand anwesend ist, der sich in der Zeit um dein(e) Kind(er) kümmert, um dir selber den Raum zu geben, den du brauchst und damit ich dir die bestmögliche Aufmerksamkeit schenken kann.

Diese Zeremonie benötigt mehrere Stunden

Ab wann kann ich mich melden?

Du kannst dich natürlich schon melden, wenn du gerade erfahren hast, dass du schwanger bist. Aber auch zu jedem anderen Zeitpunkt. Je mehr Zeit wir für unser Kennenlernen haben, umso vertrauter können wir uns werden.

Doch auch wenn du heute gerade auf mich aufmerksam geworden bist, und du kurz vor deiner Geburt stehst, können wir gemeinsam arbeiten – dann lassen wir uns einfach auf ein gemeinsames Abenteuer ein.

Wo kann ich mich melden?

Hast du Fragen zu einer möglichen Doula-Begleitung?

Überlegst du, ob ich die richtige Doula für dich bin?

Möchtest du ein Angebot wahrnehmen oder wünscht mehr Informationen?

Dann kontaktiere mich

Telefonisch – 02330/8929478

Via Mail unter – Mutteressenz@gmx.de

oder nutze das Kontaktformular

Schreibe mir eine Nachricht